Alter Marokkanischer Berberteppich
200 cm x 120 cm
Nr. 15601

€1,449

Leicht eingerahmter alter Marokkanischer Berberteppich, goldbeige

Herkunft
Marokko
Maße 200 cm x 120 cm (= 2.4 qm)
Herstellung handgeknüpft
Material Flor: Wolle (handgesponnen, Naturfarben)
Schuss & Kette: Wolle
Knoten/m2 40.000
Florhöhe 25mm
Herstellungsjahr 1950
Farbe Goldbeige, Türkis
Auflage Einzelstück

Herkunft

Marokkanische Berberstämme waren in der Regel Halbnomaden, die als Hirten ihr Vieh hoch in den Bergen gehalten haben und mit ihren Herden von einem Weideland zum nächsten gezogen sind. Die alten Knüpftechniken sind seit Jahrhunderten in den Berberstämmen erhalten geblieben und werden von Mutter zu Tochter weitergegeben.

Die marokkanischen Berberteppiche wurden traditionell für den Hausgebrauch geknüpft. Dies ermöglichte den Knüpferinnen frei und spontan – ohne Mustervorlagen – mit Formen und Farben zu spielen und dabei ihren persönlichen Ideen und ihrer individuellen Intuitionen zu folgen. Das traditionelle Muster marokkanischer Berberteppiche besteht aus geometrischen, teilweise farbenfrohen, abstrakten Formen und Linien auf monochromen Hintergründen. Designer wie Alvar Aalto, Le Corbusier, Charles und Ray Eames, Frank Lloyd Wright, Marcel Breuer und Arne Jacobsen schätzten das naive und klare Design der hochfloorigen, marokkanischen Nomadenteppiche. Der kraftvolle, künstlerische Ausdruck der Berberfrauen hat eine außergewöhnlichen Ausstrahlung und macht die Berberteppiche einzigartig. Dieser alte Marokkanischer Berberteppich ist rund 70 Jahre alt und ein echtes Liebhaberstück.

Muster

Den Rand dieses Teppichs ziert eine angedeutete Bordüre.

Die wiederholenden Elemente im Mittelfeld dieses Marokkanischer Berberteppich Tepppichs haben kein spezifisches Zentrum (sogenanntes Rapportmuster). Das wiederkehrende Muster wirkt beruhigend aber nicht langweilig. Teppiche mit Rapportmuster werden auch als durchgemustert bezeichnet.

Der Hintergrund dieses Marokkanischer Berberteppichs ist Beige. Im Gesamteindruck dominieren außerdem die Farben Goldbeige und Türkis. Der Rand ist in den Farben Dunkelblau, Hellrot und Türkis gestaltet.

Zustand

Dieser Marokkanischer Berberteppich hatte bereits Liebhaber vor Euch. Besonders auffällig und schön ist die Unperfektheit dieses Stückes- es ist auffällig krumm und schief, von Hand gefertigt worden, was sich aber keines Falls auf die Qualität niederschlägt. Darüber hinaus sind Farbveränderungen, durch lange Sonneneinstrahlung zu bemerken. Er wurde ca. 1950 handgeknüpft. Wir haben ihn gründlich gereinigt und liebevoll restauriert. Er ist daher – trotz seines Alters – in einem sehr guten Zustand.

Material

Die mit Naturfarben gefärbte und handgesponnene Wolle des Flors dieses Marokkanischen Berberteppichs erzeugt faszinierende, changierende Muster. Marokkanische Berberteppiche sind handgeknüpft und halten ein Leben lang. Trotzdem sind die Teppiche durch ihren langen Flor ungewöhnlich weich und flauschig. Beinahe fühlen sich antike marokkanische Berber wie eine weiche Decke an, die man am Liebsten mit ins Bett nehmen möchte. Der Untergrund (Schuss- und Kettfäden) dieses Marokkanischer Berberteppichs besteht aus Schurwolle.

Die Farben dieses Teppichs ändern sich je nachdem von welcher Seite er betrachtet wird. Das hängt davon ab, ob das Licht mit dem Strich oder gegen den Strich des Flors einfällt. Wir haben den Teppich daher aus verschiedenen Perspektiven aufgenommen.

Kinder gehören in die Schule und nicht an den Knüpf- oder Webstuhl. Für uns ist es daher eine Selbstverständlichkeit, nur Teppiche, die unter fairen Bedingungen und ohne Kinderarbeit hergestellt wurden, anzubieten. 

Wir legen besonderen Wert auf menschenwürdige Arbeitsbedingungen und tolerieren keine Kinderarbeit bei unseren Produzenten. Deswegen engagieren wir uns bei der Initiative Care & Fair gegen Kinderarbeit im Teppichhandel.

Diese Teppiche Könnten Dir auch Gefallen:

Zuletzt angesehen: