Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Marokkanischer Berberteppich | 257 cm x 152 cm | Nr. Z-448

Angebot890,00 €
Delivery 1-3 Werktage Lieferzeit (deutschlandweit)
Return 14 Tage Probelegen
Retoure Kostenlose Lieferung & Retoure innerhalb der EU

Durchgemusterter Marokkanischer Berberteppich, curryfarben mit Rauten

Herkunft
Marokko
Maße 257 cm x 152 cm (= 3,91 qm)
Herstellung handgeknüpft
Material Flor: Wolle
Schuss & Kette: Wolle
Knoten/m2 40.000
Florhöhe 15mm
Zustand neu
Farbe Curry, Creméweiß
Auflage Einzelstück

Herkunft

Marokkanische Berberstämme waren in der Regel Halbnomaden, die als Hirten ihr Vieh hoch in den Bergen gehalten haben und mit ihren Herden von einem Weideland zum nächsten gezogen sind. Die alten Knüpftechniken sind seit Jahrhunderten in den Berberstämmen erhalten geblieben und werden von Mutter zu Tochter weitergegeben.

Die marokkanischen Berberteppiche wurden traditionell für den Hausgebrauch geknüpft. Dies ermöglichte den überwiegend weiblichen KnüpferInnen frei und spontan – ohne Mustervorlagen – mit Formen und Farben zu spielen und dabei ihren persönlichen Ideen und ihrer individuellen Intuitionen zu folgen. Das traditionelle Muster marokkanischer Berberteppiche besteht aus geometrischen, teilweise farbenfrohen, abstrakten Formen und Linien auf monochromen Hintergründen. Designer wie Alvar Aalto, Le Corbusier, Charles und Ray Eames, Frank Lloyd Wright, Marcel Breuer und Arne Jacobsen schätzten das naive und klare Design der hochfloorigen, marokkanischen Nomadenteppiche. Der kraftvolle, künstlerische Ausdruck der Berberfrauen hat eine außergewöhnlichen Ausstrahlung und macht die Berberteppiche – auch unabhängig von ihrer flauschigen Haptik – einzigartig.

Muster

Im Muster dieses Marokkanischer Berberteppichs stechen insbesondere die Rauten hervor. Rauten sind ein auf einer Spitze stehender Rhombus, dessen vier gleiche Seiten im Orientteppich gezackt, abgesteppt oder mit Haken besetzt sein können. Die Raute gehört zu den ältesten Grundformen im Orientteppich. Sie hat in der islamischen Welt eine symbolischen Bedeutung: Sie versinnbildlich die Unsterblichkeit der Seele. Daher ist sie sehr häufig als Füllmotiv anzutreffen.

Die wiederholenden Elemente dieses Marokkanischer Berberteppich Tepppichs haben kein spezifisches Zentrum. Das wiederkehrende Rapportmuster wirkt beruhigend aber nicht langweilig. Teppiche mit Rapportmuster werden auch als durchgemustert bezeichnet.

Die Oberfläche dieses Marokkanischer Berberteppichs wirkt meliert. Die Farbtonänderungen und Hell-Dunkel-Schattierungen des Florgarns lassen die Farben schimmern und machen den Teppich unempfindlich gegenüber Verschmutzungen. Der Teppich wirkt wegen diesen sogenannten Farbsprünge Abrasch lebendiger. Die Melierung entsteht, weil die Wolle dieses Marokkanischer Berberteppich handgesponnenen wurde. Beim Einfärben werden die natürlichen Farbstoffe unterschiedlich aufgenommen.

Der Hintergrund dieses Marokkanischer Berberteppichs ist Curry.

Material

Die mit Naturfarben gefärbte und handgesponnene Wolle des Flors dieses Marokkanischen Berberteppichs erzeugt faszinierende, changierende Muster. Marokkanische Berberteppiche sind handgeknüpft und halten ein Leben lang. Trotzdem sind die Teppiche durch ihren langen Flor ungewöhnlich weich und flauschig. Beinahe fühlen sich antike marokkanische Berber wie eine weiche Decke an, die man am Liebsten mit ins Bett nehmen möchte. Der Untergrund (Schuss- und Kettfäden) dieses Marokkanischer Berberteppichs besteht aus Schurwolle.

Marokkanischer Berberteppich | 257 cm x 152 cm | Nr. Z-448
Marokkanischer Berberteppich | 257 cm x 152 cm | Nr. Z-448 Angebot890,00 €