Zum Inhalt springen

Warenkorb

Dein Warenkorb ist leer

Nepal Teppich | 353 cm x 245 cm | Nr. 20584

Angebot2.300,00 €

Nepal Teppich, beigegelb mit uni Bordüre

Herkunft
Nepal
Maße 353 cm x 245 cm (= 8.65 qm)
Herstellung handgeknüpft
Material Flor: Wolle (handgesponnen, Naturfarben)
Schuss: Wolle
Kette: Baumwolle
Knoten/m2 60.000
Florhöhe 10mm
Herstellungsjahr 2010
Farbe Beigegelb
Auflage Einzelstück

Herkunft

In Nepal wird erst seit 1959, seit der Flucht des Dalai Lama und der ihn begleitenden Tibeter geknüpft. Unter der Leitung des engagierten Züricher Importeurs Jo Iten-Maritz wurden die Heimatlosen ab 1966 angeleitet, Teppiche nach tibetischer Tradition in den herkömmlichen Musterung zu knüpfen. Als man die Designs der Teppiche dem zeitgenössischen, westlichen Käufergeschmack anpasste, stieg das Knüpfaufkommen Nepals erheblich. Zentraler Einkaufspunkt ist die Hauptstadt Katmandu. Hier ist auch der Großteil der Produktionsstätten angesiedelt.

Nepal Teppiche werden nach einer besonderen Technik geknüpft. Beim Knüpfen wird eine Art kontinuierlicher Knüpfknoten schlaufenförmig linear über eine Stange geschlungen, so dass in waagerechter Abfolge eine Schlaufenreihe entsteht. Nachdem die Knüpfstange vollständig mit diesen Schlingen bedeckt ist, werden sie in diesem Bereich von oben aufgeschnitten, so dass der Flor auffächert und ein Velours entsteht. Der Knoten gewinnt dadurch letztendlich die Form eines persischen Knotens. Dieses Schnellverfahren ist jedoch nur möglich, weil die Nepal-Tibeter-Teppiche in weiten Bereichen kaum gemustert und unifarben sind.

Muster

Das einfarbige beige Feld ist von einer Bordüre in Altrosa umrahmt. Das verleiht dem Teppich trotz seiner relativ schlichten Gestaltung Tiefe.

Zustand

Dieser Nepal Teppich hatte bereits Liebhaber vor Euch. Der Teppich hat einige kleinere Flecken. Er wurde ca. 2010 handgeknüpft. Wir haben ihn gründlich gereinigt und liebevoll restauriert. Er ist daher – trotz seines Alters – in einem sehr guten Zustand.

Material

Die Technik mit der die Materialen für den Flor dieses Nepal Teppichs hergestellt wurden ist über 200 Jahre alt. Die Wolle wurde mit Naturfarben gefärbt und von Hand versponnenen. Das Färben mit Natur- oder Pflanzenfarben ist komplizierter, teuerer und zeitaufwendiger als das Färben mit chemischen Farben. Für ein leuchtendes Rot beispielsweise braucht man pro Kilo Wolle rund ein Kilo gemahlene Krappwurzel als Farbstoff. Für ein kräftiges, nicht zu blasses Gelb benötigt man pro Kilo Wolle sogar zwei Kilogramm des Farbstoffes Färberwau. Auch das Spinnen der Wolle ist zeit- und arbeitsintensiv. Zudem beherschen immer weniger Menschen das Spinnen der Wolle mit der Hand.

Doch der Aufwand lohnt sich: Durch das Färben mit Naturfarben behält die hochwertige Wolle ihren natürlichen Fettgehalt. Die mit Naturfarben gefärbte und von Hand versponnene Wolle erzeugt faszinierende, changierende Muster. Der Charme handgesponnener Wolle mit ihren leichten Unregelmäßigkeiten und natürlichen Farbtönen entfaltet sich als Kontrast in modernen Interieurs aber auch in Räumen, die traditioneller oder im Landhausstil eingerichtet sind. Die Schussfäden dieses Nepal Teppichs bestehen aus Wolle. Für die Kettfäden wurde Baumwolle verwendet.

Nepal Teppich | 353 cm x 245 cm | Nr. 20584
Nepal Teppich | 353 cm x 245 cm | Nr. 20584 Angebot2.300,00 €